15 | 12 | 2019

Wetter-Berichte 15.12.2019

abnehmender Mond 

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                       Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland      


DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Warnlagebericht

Im Schwarzwald Tauwetter. Verbreitet Wind- oder Sturmböen, auf Gipfeln teils Orkanböen. Nachmittags und abends über der Mitte und dem Süden im Tiefland abschwächend.

Nacht zum Montag Bergland und Küsten Sturmböen, zögernd abschwächend.

Ausläufer eines Tiefs über der Nordsee ziehen über Deutschland hinweg. Nachfolgend strömt mildere Meeresluft ein.

Heute verbreitet regnerisch, zunächst im Nordwesten, später in der gesamten Nordhälfte Wechsel aus Sonne und Wolken und vor allem im Nordseeumfeld noch Schauer.

In einem breiten Streifen zwischen Mosel und Donau bis nach Sachsen meist stark bewölkt und zeitweise Regen. Südlich der Donau aufgelockert, besonders in den Alpen auch länger sonnig und trocken.

Tageshöchstwerte 7 bis 13 Grad, im Alpenvorland bei Föhn bis 16 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit teils starken, im Norden und in Teilen der Mitte stürmischen Böen.

An der See (schwere) Sturmböen, auf Berggipfeln teils Orkanböen.

In der Nacht zum Montag in einem Streifen von der Pfalz bis in den Erzgebirgsraum hinein zeitweise Regen. Sonst auflockernde Bewölkung, teils klar und abgesehen von ein paar Schauern

in Nordseenähe meist trocken. Temperaturrückgang auf 7 bis 1 Grad, in einigen Alpentälern leichter Frost. Insgesamt nachlassender Süd- bis Südwestwind. Entlang der Donau gebietsweise Nebel.

Am Montag südlich der Mittelgebirge neben ein paar Wolkenfeldern häufig Sonnenschein. Im Mittelgebirgsraum und nördlich davon meist stark bewölkt und in Richtung Nordsee ziehender leichter Regen. Höchstwerte meist 8 bis 14 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südost, an der Küste und im Bergland starke bis stürmische Böen. Auf den Alpengipfeln Föhnsturm.

In der Nacht zum Dienstag im Nordwesten und Norden etwas Regen, sonst überwiegend gering bewölkt und meist trocken. Nur im Umfeld der Mittelgebirge einzelne Schauer. Streckenweise

jedoch Bildung von Nebel. Tiefstwerte 7 bis 0 Grad.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________

WETTERBERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Warnlagebericht 

 Ab dem Vormittag Wind-, teils Sturmböen, an exponierten Küstenabschnitten schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Die Front eines Tiefs über Südskandinavien überquert heute Mecklenburg-Vorpommern. Anschließend stellt sich bis Montagmittag Zwischenhocheinfluss ein, dann folgt ein weiterer Tiefausläufer.

Es wird milde und feuchte Luft herangeführt.

Heute  rasch nach Osten abziehender Niederschlag. Am frühen Nachmittag in Mecklenburg, im Nachmittagsverlauf auch in Vorpommern zunehmend heiter und trocken.

Höchsttemperatur zwischen 6 und 8 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit Wind-, teils stürmischen Böen bis 70 km/h (Bft 7-8) im Binnenland.

An der Küste Sturmböen bis 80 km/h (Bft 8-9), an exponierten Küstenabschnitten kurzzeitig auch schwere Sturmböen um 90 km/h (Bft 10) nicht ausgeschlossen. Ab dem Abend allmählich Windabnahme.

In der Nacht zum Montag wolkig bis gering bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur 4 bis 2 Grad. Mäßiger, an der See teils noch frischer Südwestwind. In der ersten Nachthälfte letzte Windböen,

exponiert stürmische Böen, nachlassend.

Am Montag zunächst teils heiter, teils wolkig, später Bewölkungszunahme. Weitgehend trocken. Höchstwerte zwischen 7 und 9 Grad. Schwacher, an der Küste teils mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt und zeitweise leichter Regen. Temperaturrückgang auf 6 bis 4 Grad. Schwachwindig.

____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Wettervorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 15.12.2019 



 

Temperaturen Europa

 Isobarenkarte Aussichten ( Heute)

Vorhersage Europa übermorgen
 
 Isobarenkarte Assichten ( 4 Tage)

Deutschlandwetter - aktuell

Schlagzeile:
Heute erneut stürmisch, Küsten und Bergland teils schwerer Sturm. In der Folge mild mit einer nur geringen Niederschlagsneigung. Alpen kräftiger Föhn.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Sonntag, den 15.12.2019, 11:30 Uhr -
"Heute sorgt Tief WILFRIED für einen stürmischen 3. Advent, während es über die Deutsche Bucht zügig nach Dänemark zieht. Dabei überquert sein strammes Windfeld Deutschland von West nach Ost. Der Südwestwind weht im Tiefland stark böig, zeitweise auch stürmisch und besonders mit Durchzug von Schauern oder kurzen Gewittern können einzelne schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen werden. Zum Nachmittag und Abend beruhigt sich der Wind im süddeutschen Tiefland und über der Mitte allmählich. Anders sieht es im Bergland und im Küstenumfeld aus, wo ganztags mit Sturmböen, exponiert mit schweren Sturmböen zu rechnen ist und auch die eine oder andere orkanartige Böe ist nicht ausgeschlossen. Die zahlreichen Schauer und einzelnen Gewitter vom Vormittag und Mittag ziehen nachmittags zügig ostwärts ab und nachfolgend bleibt es im Norden und Westen meist trocken. Auch am Alpenrand lockert die Bewölkung dank des dort einsetzenden Föhns stärker auf und die Sonne zeigt sich für längere Zeit. Einzig in einem Streifen von der Pfalz bis in die Lausitz bleibt es ganztags bedeckt mit wiederholt auftretenden Regenfällen. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 15 Grad, bei Föhn noch etwas höher.

In der Nacht zum Montag ändert sich nicht viel. Der Wind schwächt sich deutschlandweit ab, nur im Bergland und entlang der Küsten weht er weiterhin stürmisch und auf den Alpen herrscht Föhn. Der Regen über der Mitte breitet sich nur zögernd nach Norden aus, während es im Norden und südlich der Donau teils klar, teils bewölkt und trocken bleibt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 7 und 0 Grad.

Am Montag und Dienstag bestimmt der Föhn das Wetter in Süddeutschland. Neben teils ausgedehnten Wolkenfeldern zeigt sich die Sonne für längere Zeit. Der böige und zeitweise bis in Alpentäler stürmisch durchgreifende Südwind treibt die Temperaturwerte tagsüber auf sehr milde 14 Grad, am Dienstag bei Föhndurchbruch bis 18 Grad. Auf den Alpengipfeln herrscht Föhnsturm mit der Gefahr von Orkanböen. Über der Mitte und dem Norden von Deutschland ist es am Montag noch meist stark bewölkt, am Dienstag aber auch hier aufgelockert bewölkt und Niederschläge in Form von leichten Regenfällen ziehen sich immer mehr an die Küsten zurück. Die Höchstwerte liegen bei rund 10 Grad am Montag und sehr milden 11 bis 16 Grad am Dienstag. Der Südwestwind dreht im Süden mehr auf Südost und weht in tiefen Lagen meist nur schwach bis mäßig. Im Bergland muss durchweg, entlang der Küsten vor allem noch am Montag mit steifen bis stürmischen Böen gerechnet werden. Auf dem Brocken drohen weiterhin schwere Sturmböen.

Zur Wochenmitte zeichnet sich ruhiges und mildes Wetter mit anhaltendem Föhn am Alpenrand ab. Niederschläge treten in leichter Form nur im Westen und Nordwesten auf. Von Winter also bis auf Weiteres keine Spur.

Deutschlandvorhersage:

für Sonntag, 15.Dezember 2019
Heute Mittag verbreitet regnerisch, zunächst im Nordwesten, später in der gesamten Nordhälfte Wechsel aus Sonne und Wolken und vor allem im Nordseeumfeld noch Schauer. In einem breiten Streifen zwischen Mosel und Donau bis nach Sachsen meist stark bewölkt und zeitweise Regen. Südlich der Donau aufgelockert, besonders in den Alpen auch länger sonnig und trocken. Tageshöchstwerte 7 bis 13 Grad, im Alpenvorland bei Föhn bis 16 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit teils starken, im Norden und in Teilen der Mitte stürmischen Böen. An der See (schwere) Sturmböen, auf Berggipfeln teils Orkanböen.
In der Nacht zum Montag in einem Streifen von der Pfalz bis in den Erzgebirgsraum hinein zeitweise Regen. Sonst auflockernde Bewölkung, teils klar und abgesehen von ein paar Schauern in Nordseenähe meist trocken. Temperaturrückgang auf 7 bis 1 Grad, in einigen Alpentälern leichter Frost. Insgesamt nachlassender Süd- bis Südwestwind. Entlang der Donau gebietsweise Nebel.

Deutschlandvorhersage:

für Sonntag, 15.Dezember 2019
Heute Mittag verbreitet regnerisch, zunächst im Nordwesten, später in der gesamten Nordhälfte Wechsel aus Sonne und Wolken und vor allem im Nordseeumfeld noch Schauer. In einem breiten Streifen zwischen Mosel und Donau bis nach Sachsen meist stark bewölkt und zeitweise Regen. Südlich der Donau aufgelockert, besonders in den Alpen auch länger sonnig und trocken. Tageshöchstwerte 7 bis 13 Grad, im Alpenvorland bei Föhn bis 16 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit teils starken, im Norden und in Teilen der Mitte stürmischen Böen. An der See (schwere) Sturmböen, auf Berggipfeln teils Orkanböen.
In der Nacht zum Montag in einem Streifen von der Pfalz bis in den Erzgebirgsraum hinein zeitweise Regen. Sonst auflockernde Bewölkung, teils klar und abgesehen von ein paar Schauern in Nordseenähe meist trocken. Temperaturrückgang auf 7 bis 1 Grad, in einigen Alpentälern leichter Frost. Insgesamt nachlassender Süd- bis Südwestwind. Entlang der Donau gebietsweise Nebel.

für Dienstag, 17.Dezember 2019
Am Dienstag abseits der Gebiete mit Nebel wechselnd bewölkt mit teils längeren sonnigen Abschnitten. Überwiegend trocken, allenfalls im Nordwesten geringe Niederschlagsneigung. Höchsttemperaturen im Küstenumfeld um 10 Grad, sonst mit 11 bis 15 Grad (an den Alpen bei Föhn noch etwas darüber) ungewöhnlich mild. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südost, auf Alpengipfeln Föhnsturm.
In der Nacht zum Mittwoch im Westen aus dichten Wolken gebietsweise etwas Regen. Sonst teils stärker, teils gering bewölkt oder klar und trocken. Streckenweise erneut Nebelbildung. Tiefstwerte 8 bis 4, im Südosten 4 bis -1 Grad.

für Mittwoch, 18.Dezember 2019
Am Mittwoch teils längere Zeit neblig oder trüb, gebietsweise aber auch Sonnenschein. In der Mitte ganz vereinzelt leichter Regen, sonst weitgehend trocken. Höchsttemperaturen 6 bis 12 Grad, bei zähem Nebel kaum 4 Grad, am Alpenrand noch bis 14 Grad. Im Norden schwacher bis mäßiger, an der Nordsee in Böen frischer Wind aus West bis Südwest. Auf den Bergen Gefahr stürmischer Böen. Alpengipfel nachlassender Föhn.
In der Nacht zum Donnerstag erneute Nebelbildung oder Verdichtung noch vorhandener Nebel- oder Hochnebelfelder. Sonst teils stärker bewölkt, teils klar und meist trocken. Abkühlung auf 6 bis 0 Grad.


Austria Flag Belgium Flag Bulgaria Flag Croatia Flag Czec Republic Flag Denmark Flag Estonia Flag Finland Flag France Flag Germany Flag Greece Flag Hungary Flag Iceland Flag Ireland Flag Italy Flag Latvia Flag luthuania Flag Luxembourg Flag Netherlands Flag Norway Flag Poland Flag Portugal Flag Romania Flag Slovak Flag Slovenia Flag Spain Flag Sweden Flag Switzerland Flag Turkey Flag UK Flag

2009-2019

Unwetterwarnungen

 

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

  Europa-Meteoalarm