27 | 11 | 2022

Wetter- Bericht von 27.11.2022

 

zunehmender Mond

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

 DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Unwetter-Warnlageberichte

Vorhersage - heute:

Heute Vormittag gebietsweise Frost, Glätte und Nebel. Tagsüber meist ruhiges Spätherbstwetter, im Westen aufkommender Regen.

Ein Hoch über dem östlichen Mitteleuropa nimmt Verbindung auf zum Hoch über Nordwestrussland. Es bleibt in den östlichen Landesteilen wetterbestimmend. Im Westen und Nordwesten macht

sich langsam der Ausläufer des Tiefs südlich von Island bemerkbar.

Heute zunächst gebietsweise dichter Nebel oder Hochnebel, nur zögerlich auflösend und regional bis in den Nachmittag anhaltend. Abseits des Nebels vor allem im Osten und Südosten noch länger

sonnig mit Durchzug von Schleierwolken. Von Westen her hingegen Aufzug kompakter Bewölkung und ab dem Mittag im Westen gebietsweise leichter Regen. Höchstwerte meist 6 bis 10 Grad,

bei zähem Nebel im Süden um 3 Grad. Schwacher, im Westen teils mäßiger Wind aus Süd bis Südost.

In der Nacht zum Montag von Rheinland-Pfalz bis nach Westmecklenburg und nordwestlich davon zeitweise etwas Regen, sonst meist stark bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad,

im Osten und Südosten bei längerem Aufklaren gebietsweise leichter Frost, am Alpenrand teils bis -4 Grad. Örtlich Glätte.

Vorhersage - morgen:

Am Montag stark bewölkt, im Westen und Nordwesten gebietsweise etwas Regen. Zwischen Ostsee und Alpenvorland weitgehend trocken. Temperaturmaxima 4 bis 10 Grad, in Südostbayern

stellenweise darunter. Schwacher, im Nordosten teils mäßiger Wind aus Südost.

In der Nacht zum Dienstag oft stark bewölkt und weiterhin zeit- und gebietsweise etwas Regen. An den Alpen Schneefallgrenze auf 1300 bis 1000 m absinkend. In Ostbayern örtlich gefrierender

Regen nicht ganz ausgeschlossen. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad, im äußersten Osten und Südosten stellenweise leichter Frost.

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

WETTERBERICHT  FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Unwetter-Warnlagebericht

Vorhersage - heute:

Auflösung von Dunst und Hochnebel, später von Westen etwas Regen.

In Mecklenburg-Vorpommern überwiegt heute Hochdruckeinfluss, bevor sich in der Nacht zum Montag ein Tiefausläufer von Westen nähert.

Heute Nachmittag und Abend von Westen Bewölkungsaufzug, anfangs in den östlichen Landesteilen letzte Hochnebelfelder. Trocken. Temperaturanstieg auf Werte zwischen 6 und 8 Grad. Schwacher,

an der Küste zunehmend mäßiger Wind aus Südost.

In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt, zunächst niederschlagsfrei. In der zweiten Nachthälfte in Westmecklenburg einsetzender Regen. Tiefstwerte zwischen 4 und 2 Grad. Schwacher

bis mäßiger, an der Vorpommerschen See teils frischer Südostwind.

Vorhersage - morgen:

Am Montag stark bewölkt bis bedeckt, in Mecklenburg zeitweise leichter Regen, in Vorpommern trocken. Höchstwerte 4 bis 6 Grad. Mäßiger, an der See frischer Südostwind. An exponierten

Küstenabschnitten einzelne Windböen (Bft 7).

In der Nacht zum Dienstag stark bewölkt bis hochnebelartig bedeckt. In Mecklenburg zeitweise leichter Regen, in Vorpommern niederschlagsfrei. Tiefstwerte 3 bis 0 Grad, in der Osthälfte in Bodennähe

leichter Frost. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Südostwind, zwischen Rügen und Usedom einzelne Windböen (Bft 7).

______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Klimavorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 28.11.2022

 


 

Temperaturen Europa

            
 
Satellitenwetter
 
Satellitenbild - Wolken + Niederschlagsart.
       
 
Deutschland - aktuell
 
Schlagzeile:
 
Tristes und langweiliges Spätherbstwetter
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Sonntag, den 27.11.2022, 10:15 Uhr -
Beim Betrachten der Wetterkarten der kommenden Tage wäre es nicht verwunderlich, wenn der eine oder andere Meteorologe im Vorhersagedienst des Öfteren gähnen muss...Das kann zwar auch
daran liegen, dass der Wecker mal wieder viel zu früh geklingelt hat (Dienstbeginn bei der Frühschicht der Vorhersagemeteorologen des DWD ist nämlich schon um 5:45 bzw. 6:00 Uhr),
es kann aber auch daran liegen, dass das Wetter einfach nicht viel zu bieten hat.
Aktuell und auch in den kommenden Tagen sind über Mitteleuropa sowohl in Bodennähe wie auch in der Höhe kaum Druckunterschiede auszumachen. Das hat zur Folge, dass wenig Bewegung in der
Atmosphäre ist und sich am Wetter daher auch nicht viel ändern wird.
Nachdem heute in der Osthälfte nochmals teils für längere Zeit die Sonne scheint - zumindest dort, wo sich Nebel und Hochnebel nicht zäh bis in den Nachmittag halten - ziehen bereits seit den
Morgenstunden im Westen immer kompaktere Wolkenfelder auf, die sich im Tagesverlauf ostwärts ausbreiten. Im Westen setzt ab dem Mittag auch leichter Regen ein, der in der Nacht aber nur
langsam nordostwärts vorankommt. Ursache dieses Regens ist eine schwache Okklusionsfront, die sich zu uns nach Deutschland hereinschiebt.
Tjaaa...und diese Front kommt dann am morgigen Montag über Deutschland zum Erliegen und verliert immer mehr an Kontur. Allerdings gelangt mit ihr aber feuchte Meeresluft nach Deutschland
und - da ja wie erwähnt - wenig Bewegung in der Atmosphäre ist, wird diese feuchte Luftmasse in den nächsten Tagen aus Deutschland nicht weggeräumt. Die Folge sind viele Wolken,
mit denen wir uns wohl oder übel anfreunden müssen. Sonnige Auflockerungen werden in den kommenden Tagen die Ausnahme bleiben und allenfalls von kurzer Dauer sein. Meist bleibt es
hochnebelartig bedeckt und immer wieder fällt etwas Regen oder Sprühregen. Viel kommt dabei aber nicht zusammen, oft sind es nur ein paar Tropfen oder höchstens wenige Liter Regen pro
Quadratmeter. Der Wind weht meist schwach und kommt überwiegend aus südöstlichen Richtungen. Im Osten und Nordosten ist es am kältesten, dort liegen die Höchstwerte am morgigen
Montag noch bei 5 Grad und gehen anschließend Tag für Tag um rund 1 Grad zurück. Milder ist es
im Westen, wo anfangs noch vereinzelt bis 10 Grad erreicht werden können. Dieses West-Ost-Gefälle kommt uns aber auch bereits aus der nun zu Ende gehenden Woche bekannt vor.
Nach Wochenmitte wird es zumindest wieder etwas interessanter. Während sich Mitteleuropa im meteorologischen Niemandsland befindet, baut sich derweil über Russland ein mächtiges
Hochdruckgebiet auf. Dieses weitet sich im Laufe der Woche auch bis nach Skandinavien aus. Dadurch kommt Deutschland immer mehr in eine östliche Strömung, mit der zunehmend kalte
Festlandsluft zu uns gelangt. Folglich wird es von Osten her immer kälter und in der Nacht zum Donnerstag gehen im Osten und Nordosten die Niederschläge mehr und mehr in Schnee über.
In den Folgetagen wird es dann immer kälter. Auch im Westen werden dann kaum noch 5 Grad erreicht, im Osten ist bei Höchstwerten um den Gefrierpunkt die Winterjacke gefragt,
regional könnte es sogar leichten Dauerfrost geben. Niederschläge fallen aber kaum noch, sodass wir auf das "Winterwonderland" wohl noch etwas warten müssen. Ob die Temperaturen
den Umsatz an den Glühweinständen der nun beginnenden Weihnachtsmärkte steigern werden, werden wir spätestens am kommenden Wochenende beurteilen können.

Deutschlandvorhersage:

für Sonntag, 27.November 2022
Heute zunächst gebietsweise dichter Nebel oder Hochnebel, nur zögerlich auflösend und regional bis in den Nachmittag anhaltend. Abseits des Nebels vor allem im Osten und Südosten noch
länger sonnig mit Durchzug von Schleierwolken. Von Westen her hingegen Aufzug kompakter Bewölkung und ab dem Mittag im Westen gebietsweise leichter Regen. Höchstwerte meist 6 bis 10 Grad,
bei zähem Nebel im Süden um 3 Grad. Schwacher, im Westen teils mäßiger Wind aus Süd bis Südost.
In der Nacht zum Montag von Rheinland-Pfalz bis nach Westmecklenburg und nordwestlich davon zeitweise etwas Regen, sonst meist stark bewölkt und niederschlagsfrei. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad,
im Osten und Südosten bei längerem Aufklaren gebietsweise leichter Frost, am Alpenrand teils bis -4 Grad. Örtlich Glätte.
für Montag, 28.November 2022
Am Montag stark bewölkt, im Westen und Nordwesten gebietsweise etwas Regen. Zwischen Ostsee und Alpenvorland weitgehend trocken. Temperaturmaxima 4 bis 10 Grad, in Südostbayern
stellenweise darunter. Schwacher, im Nordosten teils mäßiger Wind aus Südost.
In der Nacht zum Dienstag oft stark bewölkt und weiterhin zeit- und gebietsweise etwas Regen. An den Alpen Schneefallgrenze auf 1300 bis 1000 m absinkend. In Ostbayern örtlich gefrierender
Regen nicht ganz ausgeschlossen. Tiefstwerte 6 bis 0 Grad, im äußersten Osten und Südosten stellenweise leichter Frost.
für Dienstag, 29.November 2022
Am Dienstag meist viele Wolken und zeit- und gebietsweise geringfügiger Regen oder Sprühregen. Höchste Niederschlagsneigung im Südosten und Süden, in den Hochlagen der Alpen Schnee.
Höchsttemperaturen in der Nordosthälfte meist nur noch 2 bis 5 Grad, sonst 4 bis 9 Grad. Im Nordosten schwacher bis mäßiger Ostwind, sonst meist schwachwindig.
In der Nacht zum Mittwoch stark bewölkt und weiterhin gebietsweise etwas Regen oder Sprühregen, im höheren Bergland Schnee. Tiefswterte +5 bis -1 Grad, in den östlichen und südöstlichen
Mittelgebirgen darunter.
für Mittwoch, 30.November 2022
Am Mittwoch meist hochnebelartig bedeckt, allenfalls kurze Auflockerungen. Besonders im Norden und Osten zeitweise etwas Regen oder Sprühregen. Höchstwerte 2 bis 8 Grad.
Überwiegend schwacher Wind aus östlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag weiterhin vielfach hochnebelartig trüb. Im Norden und Osten etwas Regen, im Nordosten sowie in höheren Lagen zunehmend in Schnee übergehend.
Tiefstwerte im Westen und Süher Wetterdienst
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

2009-2022

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnungen

  Überblick über die aktuelle Warnlage in Deutschland

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

Mecklenburg Vorpommern/

Brandenburg

aktuelles Wetter und aktuelle Temperatur Region Nordost

Waldbrandgefahr   

Deutschlandkarte mit dem Tageswert des Waldbrand-Gefahrenindex WBI, heute