27 | 05 | 2019

Wetter-Berichte 27.05.2019

 

abnehmender Mond 

ausgewähltes Produkt zur Leistung: ausgewähltes Produkt zur Leistung: Radarbilder/-filme
 
Radar Deutschland / Temperatur                                                     Niederschlagsradar Deutschland

  ausgewähltes Produkt zur Leistung:

 M - V Niederschlagsradar                                                                  Aktuelles Satellitenbild

                       Temperatur  Europa                                                   Temperatur  Deutschland    

               

DAS  AKTUELLE  WETTER  FÜR  DEUTSCHLAND

Warnlagebericht

Heute Nachmittag im äußersten Süden und Südosten einsetzender Dauerregen.

Heute  wechselnd, im Norden und Nordwesten locker bewölkt. Vor allem über der Mitte bei teils dichter Bewölkung zeitweise leichter Regen. Am Alpenrand und im äußersten Südosten ab dem späten Nachmittag einsetzender Dauerregen. Höchstwerte zwischen 16 Grad in Nordfriesland und 24 Grad in der Lausitz. Im Süden schwacher, sonst mäßiger und im Norden zeitweise stark böig auffrischender Wind aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Dienstag vom Süden Bayerns auf die Südosthälfte ausbreitender Regen, an den Alpen, in Teilen Niederbayerns sowie in der Lausitz länger anhaltend und teils ergiebig. Sonst bei wechselnder bis starker Bewölkung meist niederschlagsfrei. Ausgangs der Nacht im Westen stellenweise Schauer. Abkühlung auf 12 bis 7 Grad.

Am Dienstag von der Lausitz bis zu den Alpen Dauerregen, vor allem an den Alpen weiterhin teils ergiebig. Sonst wechselnd bis stark bewölkt und im Tagesverlauf zunehmend Schauer, teils auch Gewitter mit Starkregen, insbesondere im Westen und Südwesten. Im Norden häufig trocken. Tageshöchstwerte zwischen 14 und 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, von West auf Nordwest drehender Wind, im Norden teils böig auffrischend.

In der Nacht zum Mittwoch in der Südosthälfte überwiegend stark bewölkt und vor allem südlich der Donau sowie in der Oberpfalz und im Erzgebirge gebietsweise Regen, an den Alpen weiterhin länger anhaltend. In der Nordwesthälfte größere Auflockerungen und meist niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 9 bis 6, bei längerem Aufklaren in Norden bis 4 Grad.

_________________________________________________________________________________________________________________

 WETTERBERICHT FÜR MECKLENBURG - VORPOMMERN

Warnlagebericht 

Ab dem späten Vormittag an der See einzelne Windböen, abends wieder nachlassend.

Heute  bis nach Rügen bereits trocken und im Vormittagsverlauf auflockernde Bewölkung. Ab dem Nachmittag heiter bis wolkig und verbreitet trocken. Höchstwerte zwischen 17 Grad am Kap Arkona und 21 Grad in Südwestmecklenburg. Mäßiger, im Küstenumfeld frischer Südwest- bis Westwind, ab dem späten Vormittag an der See einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7). Gegen Abend Windabschwächung.

In der Nacht zum Dienstag wolkig, teils stark bewölkt. Niederschlagsfrei. Tiefsttemperatur zwischen 11 und 8 Grad. Schwachwindig.

Am Dienstag viele Wolken, am Nachmittag und Abend gebietsweise Auflockerungen. Ab dem Nachmittag in Westmecklenburg einzelne Regenschauer, sonst weitgehend trocken. Höchsttemperatur 15 bis 18 Grad, im Küstenumfeld bei schwachen bis mäßigen Nordwestwind zwischen 13 und 16 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch wolkig, teils gering bewölkt, niederschlagsfrei. Tiefstwerte im Binnenland um 5, an der Küste um 8 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus West bis Nordwest.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Aktuelle Wettervorhersage

Wetterkarte - Deutschland für den 27.05.2019


 
Temperaturen Europa

 Isobarenkarte Aussichten ( Heute)

Vorhersage Europa übermorgen
 
 Isobarenkarte Assichten ( 4 Tage)

Deutschlandwetter - aktuell

 Schlagzeile:
Zunächst kältere Luftmassen, im Südosten Dauerregen, am Alpenrand Unwetter. Zum Wochenende Übergang zu Sommerwetter.
 
Deutschlandübersicht:
Offenbach, Montag, den 27.05.2019, 11:30 Uhr -
"Der Mai 2019 bleibt sich treu. Rückseitig einer Kaltfront, die zu Tief Claudius über Südskandivien gehört, strömt erneut ein Schwall Kaltluft polaren Ursprung ein. Damit liegen die Höchstwerte am Dienstag und Mittwoch überall unter 20 Grad. In der Nacht auf Mittwoch besteht im Nordwesten, in der Nacht auf Donnerstag im Osten Bodenfrostgefahr.

Gleichzeitig fällt vor allem in der Südosthälfte bis zur Wochenmitte wieder einiges an Regen. Dieser beginnt am Abend, wenn am bayerischen Alpenrand die Schauer vom Tage in länger anhaltende Dauerniederschläge übergehen. Diese breiten sich dann in der Nacht auf Dienstag auf große Teile der Südosthälfte aus. Am Alpenrand halten die Regenfälle bis in die Nacht auf Donnerstag an, wobei der Schwerpunkt der Niederschläge bis Dienstagabend zu erwarten ist.
Aufsummiert über den gesamten Warnzeitraum (siehe auch die Warnungen unter www.dwd.de) sind im Alpenstau lokal um 100 l/qm zu erwarten. Diese Mengen sind im Vergleich zur Dauerregenlage von vergangener Woche sowohl die räumliche Ausdehnung, als auch die Menge betreffend deutlich schwächer. Dennoch, durch die schon vielfach gesättigten Böden muss in den betroffenen Regionen erneut mit einem Anschwellen der Flusspegel gerechnet werden.

Die Höchstwerte in den Dauerregengebieten liegen bei klar unterdurchschnittlichen 12 bis 14 Grad. Der Mai 2019 wird also das erste Mal seit dreizehn Monaten am Stück mit positiven Abweichungen, unterhalb des klimatologischen Mittelwertes landen. Die Details folgen in zwei Tagen mit der offiziellen Pressemitteilung.
Allerdings herrscht - auch in den Medien - eine zum Teil verzerrte Wahrnehmung der aktuellen Großwetterlage. Ein Relativierung und realistischere Einordnung liefert das heute Tagesthema (nachzulesen unter: https://www.dwd.de/DE/wetter/thema_des_tages/2019/5/27.html).

Fest steht, der meteorologische Sommerbeginn ist der 1. Juni, also der kommende Samstag. Und pünktlich an diesem Tag schwenkt das Wetter auf Sommer um. Noch nicht vollumfänglich und überall, aber mit jedem Tag ein bisschen mehr. Zum Sonntag sind, abgesehen vom Norden (20 bis 24 Grad), überall Höchstwerte im Sommerbereich zu erwarten (25 bis 29 Grad). Natürlich nehmen die Unsicherheiten in weiterer Folge zu, die Zeichen stehen aber nicht schlecht, dass dem Sommer damit ein meteorologischer Punktstart gelingt und größere Kälterückfälle der Vergangenheit angehören."

Deutschlandvorhersage:

für Montag, 27.Mai 2019
Heute in einem Streifen über der Mitte etwa von Rheinland-Pfalz bis nach Brandenburg und Vorpommern bei starker Bewölkung etwas Regen. Von Nordwesten im Tagesverlauf landeinwärts vorankommend länger sonnige Abschnitte. Im Süden und Südosten abgesetzt von den Alpen zunächst freundlich, später Wolkenverdichtung. Von Niederbayern bis zu den Alpen am Abend Übergang von Schauern in länger anhaltenden Dauerregen. Höchstwerte je nach Sonnenschein 18 bis 22 Grad, an der Donau und in der Lausitz nochmal bis 24 Grad, auf den Nordseeinseln nur um 16 Grad. Im Süden schwacher, sonst mäßiger und im Norden zeitweise stark böig auffrischender Wind aus westlichen Richtungen.
In der Nacht zum Dienstag vom Süden Bayerns auf die Südosthälfte ausbreitender Regen, an den Alpen, in Teilen Niederbayerns sowie in der Lausitz länger anhaltend und teils ergiebig. Im bayerischen Alpenstau Unwetter. Sonst bei wechselnder bis starker Bewölkung meist niederschlagsfrei. Ausgangs der Nacht im Westen und Nordwesten einzelne Schauer. Abkühlung auf 13 bis 7 Grad.
für Dienstag, 28.Mai 2019
Am Dienstag in der Südosthälfte vielfach stark bewölkt oder bedeckt und teils anhaltender Regen, am bayerischen Alpenrand ergiebig und in Staulagen unwetterartig. Sonst im Tagesverlauf zunehmend Schauer, teils auch Gewitter mit Starkregen. Im äußersten Norden zeitweise sonnig und trocken. Tageshöchstwerte zwischen 14 und 19 Grad, bei Dauerregen südlich der Donau nur um 12 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nord, im Norden zeitweise böig auffrischend.
In der Nacht zum Mittwoch in der Südosthälfte überwiegend stark bewölkt und gebietsweise Regen, an den Alpen länger anhaltend und weiter ergiebig. In der Nordwesthälfte zeitweise wolkig, vielfach aber größere Auflockerungen und meist niederschlagsfrei. Temperaturrückgang auf 10 bis 3, mit den niedrigsten Werten im Nordwesten. Dort zum Teil Bodenfrost bis -2 Grad.
für Mittwoch, 29.Mai 2019
Am Mittwoch im Südosten bedeckt und anhaltend regnerisch weiterhin Regen, vor allem im Berchtesgadener Land auch weiter ergiebig. Sonst freundlicher Beginn mit einige Wolkenfeldern im Tagesverlauf, weitgehend trocken. Höchstwerte 14 bis 19 Grad, in den Dauerregengebieten und auf den Nordseeinseln nur um 12 Grad. Schwacher bis mäßiger aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Donnerstag an den Alpen nachlassende Regenfälle, sonst meist niederschlagsfrei. Im Rest des Landes zunächst aufgelockert oder klar. Im Westen und Nordwesten später Wolkenverdichtung, vereinzelt etwas Regen. Örtlich Nebel. Tiefstwerte 11 bis 3 Grad. Vornehmlich in den östlichen Landesteilen Gefahr von Bodenfrost.
für Donnerstag, 30.Mai 2019
Am Donnerstag in der Südosthälfte Wechsel aus Sonne und Wolken, in der Lausitz längerer Sonnenschein. Dazu trocken, nur am direkten Alpenrand noch letzte Tropfen. In der Nordwesthälfte zunehmend stark bewölkt und aufkommender Regen. Temperaturanstieg auf 17 bis 22 Grad, auf den Nordseeinseln nur um 14 Grad. Schwacher, im Norden und Westen mäßiger Südwest- bis Westwind.
In der Nacht zum Freitag häufig stärker bewölkt und gebietsweise etwas Regen. Bei längerem Aufklaren Nebelbildung. Abkühlung auf 13 bis 7 Grad.
 
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Austria Flag Belgium Flag Bulgaria Flag Croatia Flag Czec Republic Flag Denmark Flag Estonia Flag Finland Flag France Flag Germany Flag Greece Flag Hungary Flag Iceland Flag Ireland Flag Italy Flag Latvia Flag luthuania Flag Luxembourg Flag Netherlands Flag Norway Flag Poland Flag Portugal Flag Romania Flag Slovak Flag Slovenia Flag Spain Flag Sweden Flag Switzerland Flag Turkey Flag UK Flag

2009-2019

Unwetterwarnungen

 

  Radarbild           

aktueller Radarfilm Deutschland

  Europa-Meteoalarm